Der GC Murhof trauert um seinen Botschafter Barry Lane

Der Golfclub Murhof trauert um Barry Lane. Der fünffache Turniersieger auf der European Tour, achtmalige Gewinner auf der Legends Tour, Ryder-Cup-Teilnehmer und Botschafter des steirischen Traditionsclubs ist am vergangenen Wochenende nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren in seiner schwedischen Wahlheimat verstorben.

Der Engländer absolvierte nicht weniger als 693 Turniere auf der European Tour – der heutigen DP World Tour – und scheint damit auf Rang vier in der Rekordliste der Spieler mit den meisten Tour-Starts auf. Im Alter von 14 Jahren entdeckte Lane seine Liebe zum Golfspiel, wobei er anfangs als Caddie und dann als Assistant-Pro tätig war.

Von 1986 bis 2011 schlug der Gentleman-Golfer, wie er aufgrund seines stets sympathischen Auftretens auf und neben dem Platz genannt wurde, 26 Saisonen lang durchgehend auf größten europäischen Golf-Bühne ab, auf der Lane seine fünf Turniersiege in drei Dekaden (1980, 1990, 2000) feierte. Ein weiterer Beweis für seine große Klasse, die er auch nach seinem Umstieg auf der Legends Tour ausspielte, auf der er acht Turniersiege holte.

Mit der Premiere der Riegler & Partner Legends im Jahr 2019 entstand auch eine besondere Beziehung zwischen Barry Lane und dem GC Murhof, die dazu führte, dass Lane eine wichtige Botschafterrolle für den weiß-grünen Golfclub übernahm. Es waren vor allem die große Gastfreundlichkeit des Teams von Turnierorganisator Gerald Stangl, ein zu allen Jahreszeiten bestens gepflegter Golfplatz und mit viel Liebe zum Detail vorbereitete Veranstaltungen im Rahmen des Legendenturniers, die es Lane angetan hatten.

„Wir haben mit Barry Lane einen großartigen Menschen, herausragenden Golfspieler und lieben Freund verloren. Wie stark er sich mit dem GC Murhof und der Murhof Gruppe identifiziert hat, kam auch dadurch zum Ausdruck, dass ihn in den vergangenen Jahren oftmals in der Steiermark zu Gast war. Die Südsteiermark, Graz und natürlich der Murhof haben ihm extrem gut gefallen und er hat uns als aktuelle Golf-Heimat gesehen. Bei diesen Besuchen hatte er immer ein Ohr für unsere Talente und auch den Weg von Niklas Regner und Lukas Nemecz verfolgte er sehr interessiert. Barry hat Niklas auch geholfen seinen aktuellen Caddy zu finden. Barrys Verlust macht uns sehr betroffen. Zugleich sind wir dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam mit ihm verbringen durften. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Camilla und seiner Familie“, so Gerald Stangl.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email