Ein Golftag am Murhof...

...ist immer etwas Besonderes!

Das Erlebnis eines Golftages beginnt am Murhof mit dem Kiesknirschen unter den Reifen, wenn man einparkt, und endet im Restaurant bei kulinarischen Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Dazwischen staunt man, dass der Murhof je nach Jahreszeit seinen Charakter ändert. Im Frühling zieht sich der zarte Blütenduft von tausenden Narzissen durch die Fairways. Im Sommer schattig-streng wie ein englischer Garten und im Herbst frisch-saftig-steirisch mit allerhand reifen Früchten in Griffweite.

Unter dem Schutz von alten, mächtigen Bäumen schreitet man zum ersten Tee und damit beginnt eine 4 stündige Reise, fern von jeder Hektik und Alltagsstress. Schon das erste Loch beeindruckt durch seine parkähnliche Naturlandschaft und ist mit 342 Metern ein echtes "Birdie Loch". Die typisch englischen Grüns mit zahlreichen Wellen und Ondulierungen sind groß, höllisch schnell, aber treu. Diese Eigenschaften sorgen einerseits für so manchen Dreiputt, andererseits kann man sich nach genauem Grünlesen und mit viel Gefühl über so manch längeren Singel-Putt freuen.

Genießen Sie das Spiel

Herausragend auf diesem brillianten Championshipplatz sind die Löcher 6 und 14. Loch 6 ist mit 432 Metern knapp an der Grenze zum Par 5 angesiedelt, und wenn Sie nur ein Loch in Ihrem Leben vom Champion-Tee spielen können, sollten Sie sich für dieses entscheiden. Mitte Fairway steht ein großer Baum, der an Augusta Loch 17 erinnert - also muss man sich links oder rechts halten, auch wenn das Loch dadurch deutlich länger wird. Je nach Drive fehlt nun "nur noch" ein langes Eisen oder Holz entlang eines Teiches auf ein selektives Grün mit rechts und links Bunker, und das gesamte Grün hängt vom Schlag weg.

Unser Tipp: Nehmen Sie die Fünf dankbar an, genießen Sie die wunderschöne Aussicht auf den Teich und attackieren Sie beim nächsten Loch auf "Birdie".

Am 14. Loch, ein mit 473 Meter mittellanges Par 5, sollte der Drive weit rechts liegen, wenn Sie mit dem zweiten Schlag das ferne Grün attackieren wollen. Wenn Sie am Ball stehen, eröffnen sich zwei Varianten: nach links auf sicher spielen mit Wasser rechts und einer mächtigen Waldzeile links vom Fairway, oder Sie entscheiden sich carry 200 Meter über den See auf das ondulierte Grün zu spielen. Beides ist verdammt schwierig. - Ein göttliches Loch!

Genießen sie ab hier die letzten 4 Löcher, die Ihnen noch einmal alles abverlangen und freuen Sie sich auf eine wohlverdiente Erfrischung und kulinarische Verlockungen der Murhofer Küche.